Taizé-Gebet Vlotho

Taizé 2007

Taizé 2007

In 2007 fuhren wir ein zweites Mal. Die Gruppe war in diesem Jahr bedeutend kleiner: 5 Jugendliche aus Löhne fuhren mit. Der einzige Vlothoer, Yannick aus Valdorf, war - wie im letzten Jahr - bereits mit seiner Familie in Frankreich und erwartete uns in Taizé.Fahrt-Gruppe-2007

Wieder schlossen wir uns der Gruppe aus Freudenberg an, nachdem wir uns mit PKW und Bulli aus Löhne auf den Weg gemacht und wieder im Gemeindehaus auf Luftmatratzen übernachtet hatten. Um 5 Uhr starteten die Busse und wir traten verschlafen unsere Reise nach Taizé an. Gegen Mittag erreichten wir Frankreich, und auf einem Parkplatz fanden wir eine Wiese, die wir zu unserem Gottesdienst-Platz erklärten. Dort feierten wir mit Vikar Michael Melcher und Pfr. Reihnhard Lenz eine Messe, bevor wir unsere Fahrt fortsetzten.

fahrten2007-Messe auf der WieseAlle Jugendlichen waren bereits taizé-erfahren, und so war weder unsere Ankunft dort noch der Verlauf der Woche in dem Maße überraschend und anstrengend wie in 2006.

Allerdings bekamen wir das für diese Gegend in dieser Zeit typische Wetter zu spüren: Gewitter! Und Sturm! Nun zeigte sich, wer sein Zelt "ordentlich" aufgebaut hatte und wessen Zelt vielleicht nun doch - in die Jahre gekommen - seinen Abschied nehmen musste. Von da an hatte ich in meinem schönen großen 3-Kammer-Zelt die Jungs in der 2. Schlafkoje. Das alte Steilwandzelt hatte sich verabschiedet.

Schade, dass wir es während unserer Rückfahrt versäumt haben, erneut die Kladde herumgehen zu lassen. "Taizé 2007 - das war für mich ..." wäre jetzt schön zu lesen. Aber vielleicht könnte es ja noch nachgereicht werden?

print