Taizé-Gebet Vlotho

Taizé 2009

Taizé 2009

Für uns, die wir kein Jahr Taizé auslassen wollten, war es ein frustrierendes Jahr. Kein Taizé in 2009.

Inzwischen aber waren wir nicht mehr die einzigen Vlothoer Taizé-Fahrer: das Evangelische Jugendreferat Vlotho hatte eine Fahrt angeboten und war zu Beginn der Sommerferien mit einer Gruppe von Jugendlichen gefahren. 9 Jugendliche und 4 Erwachsene hatten sich auf den Weg gemacht.

taize-freigegeben1Zwei der Jugendlichen haben dem Vlothoer Anzeiger gegenüber ihre Erfahrungen in Worte gefasst:

"Trotz wenig Schlaf und gewöhnungsbedürftigem Essen war es eine sehr schöne und geistig anspruchsvolle Erfahrung. Lohnenswert", sagt Simon (17).

"Es war kein Urlaub, aber es war klasse. Diese für mich sehr einfache Lebensweise reicht vollkommen aus. Ich hatte alles, was ich brauchte. Ich habe meinen Glauben neu entdeckt und habe unglaubliche Erfahrungen gemacht. Dieses Gefühl einfach da zu sein, zur Gemeinschaft zu gehören, nicht allein zu sein. Diese Vollkommenheit lässt sich mit Worten nicht beschreiben. Das muss man erleben. Wenn man sich auf den Rhythmus von Taizé einlässt, wird man etwas erleben, was man nie vergisst," berichtet Carolyn (14).

print